Die Al-Ayn Social Care gGmbH – Deutschland arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Al-Ayn Social Care Foundation mit dem Hauptsitz Irak- Bagdad; eine unabhängige, gemeinnützige und humanitäre Organisation, die in erster Linie das Ziel verfolgt die Bedürfnisse von Waisenkindern zu decken sowie ihnen und ihren Familien zu unterstützen.

Die Al-Ayn Social Care besitzt einen Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen.

Die Al-Ayn dokumentiert seit der Gründung im Jahr 2006, die Fälle von Terrorismusopfern und gewährleistet eine umfassende Betreuung ihrer Familien und Waisen. Die Betreuung umfasst neben der medizinischen Versorgung, der pädagogischen Unterstützung, der psychologischen Rehabilitation und der Berufsausbildung auch finanzielle Unterstützung.

 

Aufgrund der verheerenden Folgen von Terroranschlägen im Irak Anfang 2003 sind viele Kinder verwaist und Familien am Boden zerstört. Die Al-Ayn Social Care wurde 2006 im Irak gegründet, um diese Waisenkinder zu unterstützen und sie in allen Aspekten ihrer Bedürfnisse zu betreuen. In Deutschland wurde Al-Ayn als gemeinnütziges Unternehmen gegründet, um in Zusammenarbeit mit der Al-Ayn im Irak tätig zu werden.

Derzeit sind rund 81.214 (stand 12.2017) Waisenkinder registriert. 54.259 (stand 02.2018) Waisenkinder werden betreut. Zusätzlich zu den monatlichen, finanziellen Zuwendungen erhalten die Waisenkinder medizinische Versorgung, pädagogische Unterstützung, psychologische Rehabilitation, Freizeitaktivitäten und andere auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Programme.
Al-Ayn (Irak) ist im Generalsekretariat des Kabinetts NGO Assistance Office, Bagdad, Irak registriert; Zertifikat-Nummer: 1Z 71970, mit 19 Niederlassungen im ganzen Irak und verfügt über einen Non-Profit-Status, das von der irakischen Regierung erteilt worden ist.
Sie ist auch in Deutschland, Schweden, den Niederlanden, Norwegen, Dänemark, den USA, Australien und China registriert.